Home
Sitemap
Suchen
Kontakt
Druckvorschau

Gesundheit für Ihr Tier

Willkommen bei der "initiative s.m.i.l.e. - gesunde tierliebe"


Aktuelle Meldungen

Hitzschlag droht auch kleinen Heimtieren

Nager und Kanichen sind sehr hitzeeimpfindlich. Schon bei Temperaturen ab 25 Grad droht ihnen der Kreislaufkollaps. Sie müssen deshalb immer schattige und kühle Rückzugsmöglichkeiten haben.

 

Grasgrannen - Gefahr für Hund und Katze

Im Frühsommer bereiten Grasgrannen Hunden und Katzen immer wieder Ärger. Bei Berührung brechen die langen Ähren oder Ährenteile der Gräser leicht ab und heften sich am Fell an. Feine Widerhaken verhindern ein Abschütteln.

 

Vorsicht Hitzestau - Gefahr für Bello & Co.

Fehlt bei Temperaturen über 25 Grad ein kühleres Schattenplätzchen, entsteht in kleinen Tierkörpern ein Wärmestau, der schnell die Symptome eines Hitzschlags nach sich zieht. Deshalb bei Sonneneinstrahlung auf Schutzmaßnahmen achten.

 

Mit dem Hund auf Reisen: Tipps für ungetrübte Urlaubsfreuden

Wenn der Vierbeiner mit auf große Fahrt soll, muss die Reise gründlich und vorausschauend geplant werden. Wenn einige tierärztliche Ratschläge beachtet werden, kann Reisepartner Hund zum Urlaubsglück beitragen.

 

Reisevorschriften für Hunde, Katzen und Frettchen

Hunde, Katzen und Frettchen benötigen einen EU-Heimtierpass, eine gültige Tollwutimpfung und müssen gekennzeichnet sein, wenn sie zwischen EU-Mitgliedstaaten reisen. Für die Wiedereinreise aus bestimmten Drittländern ist zusätzlich ein Bluttest nötig.

 

Vorsicht Fensterfallen

Katzen lieben den Platz in der Ersten Reihe, deshalb sind Fenstersims und Balkonbrüstung auch beliebte Freisitze. Aber gerade die untrainierte Wohnungskatze neigt dazu, ihre Balancier- und Kletterkünste zu überschätzen.

 

© Bundesverband Praktizierender Tierärzte e.V., bpt

Top